20. Rallye Monte Carlo Historique 2017 – c74.de ist wieder dabei!

Vom 25.01.2017 – 02.02.2017 findet die 20. Rallye Monte Carlo Historique 2017 statt! Also die Rallye Monte Carlo mit historischen Fahrzeugen. Einer der möglichen Startpunkte ist Bad Homburg. Von dort aus geht es am 27.01.2017  in einer „Gewalt-über-Nacht-siebenundzwanzig-Stunden-Gleichmäßigkeitsprüfung“ nach Monaco, um dann in den nächsten vier Tagen von dort aus quer durch die Seealpen Richtung Valence und wieder zurück nach Monaco zu fahren.

Ich werde für das Team von Jörg Olzem (Moritz Terrier Racing) das Ganze in Fotos festhalten.

Das Auto zur Rallye Monte Carlo Historique 2017

Das Auto des Teams ist ein 1976 MG B in der US Version. Das Fahrzeug wurde von Charlie Fuhrländer (Fuhrländer Racing) komplett restauriert und zum historischen Rallye-Fahrzeug aufgebaut. Anbei ein Blick in die schönste Werkstatt der Welt (ich finde ja, das gehört so!). Im Hintergrund steht der 1967 Mini Cooper S, mit dem Charlie Fuhrländer letztes Jahr ebenfalls bei der Rallye Monte Carlo Historique teilgenommen hat. Er ist selbst auch Mitglied des Moritz Terrier Racing-Teams, quasi Technischer Direktor und Chefmechaniker in einem. Details zur 19. Rallye Monte Carlo Historique findet man übrigens auch hier im Blog 😉

MG B BJ 1976 für die Rallye Monte Carlo Historique 2017 frisch restauriert

MG B BJ 1976 für die Rallye Monte Carlo Historique 2017 frisch restauriert

Ich werde versuchen, direkt von der Rallye abends immer einen kleinen Lagebericht hier zu posten. Da es aber wahrscheinlich sehr anstrengend wird (es beginnt ja, wie gesagt, schon direkt mit einer 27-Stunden-Über-Nacht-Etappe) möchte ich da nicht zu viel versprechen. Letztes Jahr hat es zwar so leidlich geklappt, aber wer weiß schon, was uns dieses Jahr erwartet.

Der MG B im Überblick

Rückblick zur Einstimmung

Die hier folgenden Fotos sind alle 2016 auf der Rallye Monte Carlo Historique entstanden. Hier noch mal zusammengetragen zur Einstimmung auf die nächsten Tage.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.