Coronavirus: Vorübergehend geänderte Arbeitszeiten

Unternehmenskommunikation und das Coronavirus

Das wichtigste Vorab: Wir sind für Sie – unsere Kunden – da. Da das Virus erheblichen Einfluss auf Ihre Situation am Arbeitsplatz und somit auch auf Ihre Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter hat, unterstützen wir Sie gerne bei der anfallenden Kommunikation, wie z. B. Newsletter, Blogbeiträge und/oder Themenbereiche auf Ihrer Website zu Öffnungszeiten, Erreichbarkeit, etc. Möglichst vorausschauend und sachlich. Sprechen Sie uns an!

Schulen geschlossen um Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu verlangsamen

Christian SteinIn den nächsten Wochen werden Sie uns allerdings vormittags nicht uneingeschränkt erreichen können, da wegen des neuartigen Coronavirus die Schulen bekanntlich geschlossen sind. Wir werden also vormittags unsere Kinder betreuen und mit ihnen entsprechende Unterrichts-Ersatz-Übungen machen.

Darüber hinaus werden wir alle geplanten und zukünftigen Termine per Videokonferenzen oder mit Hilfe ähnlicher Technologien durchführen um unseren Teil zur Verlangsamung der Ausbreitung zu leisten.

Bitte formulieren Sie Ihr Anliegen, wann immer möglich, in einer kurzen E-Mail, wir antworten Ihnen im Laufe des Nachmittags und werden gegebenenfalls natürlich auch einfach zurückrufen. Natürlich können Sie uns auch jederzeit eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Unter den gegebenen Umständen müssen wir unsere Haupt-Arbeitszeit auf den nachmittag und frühen Abend schieben.

Ist es einmal dringend, machen Sie das in Ihrer E-Mail deutlich. Wir lesen auch vormittags regelmäßig unsere E-Mails. Natürlich helfen wir, so schnell wir können!

Wir bitten um Verständnis und sagen danke für Ihre Treue, auch in diesen schwierigen Zeiten. Bleiben Sie gesund!