Finale Etappe: Monaco-Monaco – Rallye Monte Carlo Historique 2016

L’ÉTAPE FINALE

MONACO – MONACO

02. Februar-03.02. 2016 · 178,45km total · ca. 4h 40min

Als die Nacht der langen Messer ging diese Etappe der Rallye Monte Carlo schon vor Jahrzehnten in die Geschichte ein, die finale Etappe der „Monte“ über den Col de Turini. Eine der berühmtesten Rallye-Etappen überhaupt. Um diese (Nacht-) Etappe in Bildern festzuhalten, hätte ich am 02.02.2016 auf der vorherigen Etappe schon Nachmittags nicht mehr fotografieren können. Deutlich vor 18:00 Uhr hätten wir auf den Col de Turini hochfahren müssen. Dort oben hätten wir dann bleiben müssen, bis lange nachdem das letzte Rallyeauto (ca. 4:40 Uhr am 03.02.2016) den Pass überquert hätte. Also über zehn Stunden an ein und der selben Stelle bei absoluter Finsternis geblitzte Bilder machen oder in der Zeit den Start zu dieser Etappe und den Parc Fermé fotografieren, das war die Entscheidung die es zu treffen galt. Nicht zuletzt weil direkt am nächsten Morgen die Heimfahrt anstand, haben wir uns letztlich gegen den Col de Turini entschieden und so die Etappe Valence-Monaco in Ruhe zu Ende fotografieren können um anschließend das Geschehen rund um den Parc Fermé abzulichten. Ob das eine gute Entscheidung war, müssen Sie selbst beurteilen:

Start zur Nacht der langen Messer

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Langsam leert sich der Parc Fermé, auf gehts zur letzten Prüfung – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Lancia Fulvia Coupe 1.3S von 1972 – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Parc Fermé, die letzten Autos rollen zum Start zur Nacht der langen Messer – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Daumen hoch – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Einmal um den Block – Alpine Renault A110 1300 von 1969 – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Und dann unten am Hafen anstellen für den Start über die Rampe – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Die Startrampe – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Ewig (3.-)Letzter aber Sieger der Herzen – Vespa 400 von 1960 – Rallye Monte Carlo Historique 2016

 

Die Sonderprüfungen auf der finalen Etappe Monaco-Monaco  – ZR13 und ZR14

ZR13 SOSPEL-LA BOLLENE VESUBIE (Col de Turini)

ZR14 LANTOSQUE-COARAZE

 

Am nächsten Morgen

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Parc Fermé – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Die Monte bis zum Schluss durchzuhalten darf gefeiert werden – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Alte englische Weißheit, altes deutsches Auto, Porsche 914/6 von 1970  – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Blue Smoke Raceteam Norway – Saab 96 Sport von 1963 – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

MG A von 1960 – auch hier wurde die Ankunft gefeiert – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Mini-Sammlung – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Heimreise, der Renner steht schon auf dem Anhänger – Rallye Monte Carlo Historique 2016

Rallye Monte Carlo Historique 2016

Fünf Stunden später immer noch „Berge voraus“ – Rallye Monte Carlo Historique 2016 – Ankunft in Siegen: ca. 02:30 Uhr

 

Col de Turini-Unfälle

Hier zu sehen gibt es die Fahrzeuge, die es bei den letzten beiden Sonderprüfungen etwas zerstört hat. Immerhin konnten sie noch in den Parc Fermé fahren und die Rallye beenden. Nicht genau bekannt ist mir, wie viele Fahrzeuge noch auf dem Col de Turini liegen …

Insgesamt haben 303 Fahrzeuge an der Rallye teilgenommen, von denen 258 in die Gesamtwertung eingegangen sind. Manche wurden disqualifiziert, anderen hat das Auto versagt, wieder anderen ist die Straße ausgegangen. Die Rallye Monte Carlo ist und bleibt was ganz besonderes – auch in der historischen Klasse.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.